Puh, vor lauter Arbeit bin ich im Juni gar nicht zum bloggen gekommen. Bitte entschuldigt. Wenn wieder weniger zu tun ist, schreibe ich wieder mehr. Versprochen!

♥ Nanu ♥  heißt dieses drei Wochen alte Fohlen ♥

Im Juni 2017 haben wir

  • recherchiert: in der Eifel und im Bergischen Land. Dabei haben wir mit Kühen gekuschelt, sind mit Alpakas spazieren gegangen und mit einer Fahrradraisine gefahren. Wie haben Kurrent und Sütterlinschrift gelernt, Scheren geschliffen, Stummfilme geschaut und Seile gedreht. Affen haben unser Essen geklaut und Ziegen an unserer Kleidung geknabbert. Wir waren in Höhlen und Bergwerken, Schlössern und Kirchen, Museen und Tierparks. Bei Tretbootfahren sind wir in den Bitburger Stausee gefallen und haben uns in zwei weitere Hochseilgärten gewagt. Wandern und Geocaching durften natürlich auch nicht fehlen.
  • geplant: meine Verlage haben mir für Veröffentlichungen im Frühjahr 2018 und im Frühjahr 2019 insgesamt 9  Projekte angeboten. Das ist aber nicht zu schaffen. Ich werde mich auf zwei neue Bücher und zwei Folgeauflagen beschränken. Das schönste dabei ist: mein Offa’s Dyke Path geht in die dritte Auflage. Wer kommt mit? Es sind 278 km in etwa 15 Tagesetappen. (@Stephan: dadurch verzögern sich die Kurzwanderungen im Land der Great Little Trains um ein Jahr.)
  • weiche Knie gehabt: im Hochseilgarten
  • geerntet: Rhabarber, Gurken, Schwarze Johannisbeeren und Erdbeeren
  • verlost: den Mallorca-Wanderführer
  • geseift: ist das der richtige Begriff, wenn man Seife macht?
  • gebacken: Burger Brezeln, Bericht und Rezept folgen
  • geschrieben: an drei Manuskripten
  • beobachtet: einen Wegmarkierer
  • gezahnt: Aurelia hat seit einer Woche den ersten Schneidezahn, und zwar hinter den Milchzähnen.. Seit gestern wackelt dann auch endlich der dazugehörige Milchzahn…

Hier ein paar Fotos als Entschädigung:

4 thoughts on “Unser Juni 2017

  1. Danke dass ich durch das Manuskriptlesen an euren Besuchen im bergischen Land teilhaben durfte. Ich freue mich schon auf die ersten Kommentare der Leser zu diesen tollen Ausflug Tipps.

    1. Du hast ja bislang nur eine Hälfte des Manuskriptes gelesen. Es waren meist wirklich tolle Ausflüge, wir hatten richtig Spass! (Und was nicht schön war, kam einfach auch nicht ins Buch.)

    1. Arme BiBo! Wird immer noch gemacht, aber nicht mehr sofort, sondern erst, wenn sich auch nach längerem Warten nichts bei dem Milchzahn tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.