Ja, IKEA, das wird mein Jahr!

Habt ihr gut ins neue Jahr gefunden? Findet ihr euch zurecht? Die Jahreszeiten ganz offensichtlich nicht, wir haben vergangenen Samstag bei 15 Grad im Schatten im Garten gespielt, Bäume geschnitten, Schneeglöckchen & Krokusse gepflückt und viele andere fleißige Arbeiten verrichtet, die sonst erst im März möglich sind.

Wenn ihr keine Einwände äußert, zeige ich euch bei meinen Monatszusammenfassungen alle IKEA-Kalender-Blätter.

Im Januar 2018 haben wir

  • recherchiert: nö, gar nicht
  • Recherchen geplant: in die Eifel, ins Kölner Umland und nach Wales
  • geschrieben: eine Kurzbeschreibung des GR221, das ist die Route der Trockensteinmauern auf Mallorca, sie führt von Port d’Andratx über das gesamte TramuntanaGebirge bis nach Port de Pollença.
  • überarbeitet: letzte Fragen zum Manuskript, zu den Karten und zu den Höhenprofilen der Via Francigena waren zu klären. Jetzt ist dieses Jahrhundertwerk in der Druckerei und mir ist viel leichter ums Herz.
  • vorbereitet: die ersten Recherchen für das laufende Recherchejahr, sie haben nun Exposee, Konzept, ToDo-Liste und/oder Zeitplan
  • gelernt: Da muss ich mir doch von meiner zweijähigen Tochter Cari erklären lassen, dass ich beim einkaufen den Zettel gar nicht festhalten muss, sondern in einen Schlitz im Einkaufswagen schieben kann! Ich wusste gar nicht ob ich mich schämen oder Cari loben sollte. Habe mich für letzteres entschieden, als ein Mann neben uns auflachte und sagte, dass er das auch gar nicht wusste.
  • gefunden: den perfekten Spiegel
  • verloren: einen Weißheitszahn (und „verloren“ ist vielleicht auch der falsche Begriff für das, was die Zahnärztin da mit mir gemacht hat)
  • bewertet: bei ganz verschiedenen Portalen
  • Mut bewiesen: bei der Auflistung all meiner Kettenbriefunterbrechungen im Jahr 2017
  • berichtet: über unseren Salbenworkshop und unseren gesamten Urlaub im Familotel Fichtelgebirge
  • entdeckt: Harry Potters kleine Schwester
  • erkannt: dass wir nicht ohne Grund öfters als zart besaitet bezeichnet werden
  • gebacken: Waffeln bei einem wunderschönen Playdate
  • entspannt: in der Sauna, ja, richtig, ich mache sie mir jetzt einfach tagsüber an und sitze eben zwischen zwei Saunagängen im Bademantel am Rechner
  • uns gewundert: über Mütter, die ihre Kinder bis ins Klassenzimmer bringen und von der Lehrerin bei Unterrichtsbeginn heraus gebeten werden müssen
  • Ausrüstung vorgestellt: Unsere Koffer Hardware Profile Plus Trolley L und S

Updates:

  • Das verloste Weihnachtsbuch aus Türchen 6 hat nun endlich die Empfängerin erreicht
  • Für Neles Kaufladen trafen vollkommen unerwartet drei Päckchen und ein großes Paket mit „Verkaufsware“ bei uns ein. Ganz lieben Dank, ihr seid die besten Blogleser der Welt!
  • Ich darf mir nun doch bei der Blutspende zuerst de HB-Wert messen lassen und dann erst in die lange Warteschlange beim Arzt. Ich muss nur ein Schreiben des Blutspendeinstituts bei der Anmeldung vorlegen. Hach wie schön, ich dachte schon, man will mein Blut gar nicht mehr.

2 thoughts on “Unser Januar 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.