Der Oktober wäre in jedem anderen Jahr auch als ein handelsüblicher August oder Mai durchgegangen. Es war eindeutig ein Garten- und Wandermonat, erst spät kamen erste Herbstgefühle auf. Hach, ich war es aber auch satt. Ein halbes Jahr Sommer brauche ich nicht. Wir waren in den richtig knallheißen Monaten weniger draußen als in „normalen“ Sommern, weil es den Kindern draußen viel zu warm war und sie immer den Schatten suchten. Auch der Hund lebt auf, seit die Temperaturen endlich unter 18 Grad gefallen sind.

Der Monat war arbeitsam und viel zu voll gepackt mit Terminen. Leider kam ich kaum zum Bloggen und gar nicht zum Lesen. Daran will ich etwas ändern. Das Lesen am Abend fehlt mir sehr, aber ich falle immer wie ein Stein ins Bett und schlafe, bevor ich das Wort Buch auch nur denken könnte. Ich bin ziemlich groggy und urlaubsreif, aber muss noch bis zum zweiten Weihnachtstag tapfer durchhalten. Naja, das sind ja keine zwei Monate mehr, Endspurt! Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke?

Im Oktober 2018 haben wir

  • recherchiert: in der Eifel
  • geschrieben: am Offa’s Dyke Path.
  • geprüft: den letzten Umbruch der Köln-Maus vor der Drucklegung, damit bin ich aber noch nicht fertig, weil gestern erst die Papierfassung ankam. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Fehler man noch auf Papier entdeckt, obwohl schon 6-10 Leute auf die elektronische Fassung geschaut haben.
  • abgerundet: die Wanderungen für die Seele zusammen mit Lektorat und Kartografie
  • geplant: gaaaanz langsam und zaghaft wage ich mich an die Planungen für 2019
  • gejubelt: als eine längst verloren geglaubte Wander-Urkunde wieder auftauchte
  • gegrüßt: mit ein paar Blumen aus dem Garten
  • hinterhergeschaut: den nach Süden ziehenden Kranichen und dabei
  • verzällt: bei einer Tasse walisischen Tees über andere Zugvögel
  • geerntet: Quitten waren unsere Hauptbeute in den Kartoffelferien
  • uns verzaubern lassen: von unserer Zaubernuss
  • teilgenommen: an Silkes Blogparade mit dem Thema Die Quartierfrage
  • gefeiert: Halloween in der Schule und Aurelias Geburtstag zuhause. Sie ist jetzt schon 7 Jahre alt. Meine kleine Minimaus ist schon eine Große!
  • nachgedacht: und zwar darüber, warum ihr kein Interesse an meinem neuen Buch mit Eifelanekdoten habt. Ich hatte es sogar mit einer Verlosung kombiniert. Ich war ziemlich traurig, dass kein einer von euch das Buch haben wollte. Aber andererseits bereitet ihr mich auf diese Weise perfekt vor, wenn es ein Ladenhüter werden sollte. Trotzdem wüsste ich gerne: Findet ihr Geschichten aus der Eifel doof? Hat es euch nicht gefallen, dass ich gleich eine Geschichte aus dem Buch verraten habe? Seid ihr nur an den Kindern und an Reiseführern interessiert? Habt ihr diesen Beitrag gar nicht gelesen? Was habe ich falsch gemacht?

8 thoughts on “Unser Oktober 2018

  1. Hallo Ingrid,
    Ich habe ja schon geschrieben, dass ivh eine Zeitlang keine Benachrichtigungen über deine Einträge bekam – komischerweise jetzt schon wieder.
    Deshalb war ich zu spät wg deinem Buch dran.
    Lg Susanne

  2. Ich habe die Verlosung nicht mitbekommen.
    Vielleicht liegt es daran? Sonst hätte ich wohl teilgenommen.
    Fotos machen in der Eifel hast Du vergessen. Ich hoffe, Du konntest welche brauchen. So ganz zufrieden bin ich nicht.

    1. Du hast Recht. Ich wollte noch über unseren schönen Ausflug schreiben und habe es deshalb auch nciht in der Zusammenfassung erwähnt. Wird nachgeholt, versprochen.

      Also für einen Geschmack waren einige schöne Fotos dabei. Aber sie müssen ja auch dir gefallen. Wie unzufrieden bist du den auf einer Scala von naja – geht so – nicht schön – gar nicht schön – fürchterlich absolut scheußlich – muss unbedingt wiederholt werden? Ich habe es noch nicht geschafft, sie beim Verlag einzureichen, wenn du magst, suchen wir und nächste Woche noch einmal einen trockenen Tag.

  3. Latürnich…würde ich das Eifelbuch lesen…. und ich denke nicht dass es ein Ladenhüter wird.
    Also ich lese gerne „von früher“. Habe gerade vor ein paar Wochen ein Buch über POstkartenansichten von Braunschweig (mit Vergleich zu heute) gekauft.

    Ja mit den Benachrichtigungen zu Deinen Beiträge ist WordPress sehr variable. Ich dachte erst es läge daran dass Du ja auf eine externe Seite verweist, aber das tun Elke ud Aurora ja auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.