Eine Thermoskanne mit Tee ist in Wales immer dabei

Erst jetzt, schon tief im Jahr 2018, habe ich meine Jahresplanung einigermaßen stehen. Es sind so viele Projekte wie noch nie.

Ich hoffe, dass nicht zu viele unerwartete Krankheiten, Rechnerprobleme oder sonstige Katastrophen dazwischen kommen, denn es ist echt „auf Kante genäht“.

Wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle, werdet ihr hier in diesem Jahr von drei Veröffentlichungen sowie den Recherchetouren und Manuskripten zu sechs bis sieben weiteren Titeln lesen.

Ich werde in der Eifel (Wandern und Kinder), rund um Köln (Kinder) und in Wales (Wandern) unterwegs sein. Wenn es sehr gut läuft, kommt auch noch der Jakobsweg ins Spiel, das ist aber unrealistisch.

Meine Mama in den Felsen bei St Govan’s Chapel

Insbesondere auf Wales freue ich mich wie bekloppt. Das ist nach wie vor das Land meiner Sehnsüchte. Hier fühle ich mich zuhause, hier kenne ich soooo viele schöne Ecken, hier brauche ich seltener eine Straßenkarte als in der Eifel.

Mein Bärchen Torro auf dem Pembrokeshire Coast Path

Und- wie immer – darf der Hinweis nicht fehlen, dass ich mich über nette Begleitung bei den Recherchetouren immer freue. Egal, ob dir der Sinn nach ein paar Stunden in einem Kölner Museum, ein Halbtagesausflug in einen Klettergarten, eine Tageswanderung in der Eifel oder zwei Wochen Wanderurlaub in Wales steht.

3 Gedanken zu „Jahresplanung

  1. Ich wollte ja schon auf deine „Kontaktanzeige“ nach Reisegefährten zur Kinderbespaßung in deinem Parship etc-Post „Hier!“ schreien, aber wir sind wirklich zu weit weg. Schade. Aber ich lese gerne mit und vielleicht klappt ja doch ein Museumsbesuch in Köln.

    • Aber gerne doch, ich würde mich freuen. In Köln steht jedes Ziel auf der ToDo-Liste, das auch nur im entferntesten interessant für Kinder sein könnte. Für das eine Buch 3-13 Jahre, für das andere Buch Grundschulalter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite