Ein kleiner, aber feiner Spielplatz in der Nibelungensiedlung. Hier liegt nur selten Müll herum. Er ist für uns stets eine gute Ausweichmöglichkeit, wenn unser Lieblingsspielplatz (Nummer 5 – zwischen Bussardweg und Bahn) zu voll ist.

Spielplatz 4: „Hüpfplatten“

  • Lage: Hermülheim, Ubierweg/Nibelungenstraße
  • Fahrrad-Parkplatz: Viel Platz auf der Wiese und auf dem Ubierweg.
  • Spielgeräte: 1 Sandkasten, 1 Tischtennisplatte (schon in die Jahre gekommen), 1 Federwippe, 1 Wackeltier, 1 Mini-Fußballtor, 1 Klettergerüst mit Rutsche für Kleinkinder, 1 Klettergerüst für Schulkinder mit kleiner Kletterwand und einer Rutsche, die wir nicht verstehen, 3 auf Federn montierte Holzscheiben, bei denen wir nicht sicher sich, ob sie als Trampolins genutzt werden sollen oder einfach nur fürs Gleichgewicht sein sollen.
  • Infrastruktur: 4 Bänke, 1 Mülleimer
  • außerdem: gut gepflegter Rasen, rundherum eingezäunt, also ideal als Bolzplatz
  • Geocache in Spielplatznähe: keiner
  • Namenserklärung: Wir wissen nicht, wie diese Wackelbretter/Federtrampoline korrekt genannt werden, aber wir nennen sie Hüpfplatten. Und wenn wir über diesen Spielplatz sprechen, ist es eben der „Hüpfplatten“-Spielplatz.
  • gar nicht schön: Die Schaukel wurde vor längerer Zeit demontiert und es macht uns nicht den Eindruck, als wolle die Stadt Hürth irgendwann Abhilfe schaffen.
  • Unser Highlight: Die eben beschriebenen Hüpfbretter

Unser Fazit: Nicht unsere allererste Wahl, aber ein zuverlässiger Freund, zu dem wir immer wieder zurück kommen.

1 thought on “Hürther Spielplätze – 4 – „Hüpfplatten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.