Der Titel ist irreführend und untertrieben. Das ist unter allen Spielplätzen, die wir in Hürth kennen, mit Abstand unser Lieblingsplatz. Hier stimmt einfach alles: Entfernung von Zuhause, Action, moderne und klassische Elemente.

Dass dies einer der wenigen Matschspielplätze in Hürth ist, geht schon fast unter, weil es so viel andere Dinge zu erleben gibt. Dabei ist das Wassersystem gut: Die Pumpe ist zwar schwergängig, aber ab etwa 4 Jahren bekommt man Wasser heraus und sie ist sogar im Oktober noch in Betrieb. Die Rinnen haben das richtige Gefälle, die Pfropfen schließen dicht, das Mühlrad dreht sich tatsächlich.

Spielplatz 5: „Kletterparadies“

  • Lage: Hermülheim, zwischen dem Bahndamm und dem Bussardweg
  • Fahrrad-Parkplatz: Am Kindergarten
  • Spielgeräte: 2 Schaukeln, 1 Matschspielplatz mit Pumpe, 1 großes Klettergerüst mit Rutsche und Kletterwänden, Alles auf Sand, sodass es gleichzeitig ein riesiger Sandkasten ist, 1 Baumstamm-Durcheinander zum Balancieren, 1 Niedrigseilgarten
  • Infrastruktur: 1 Picknicktisch mit zwei Bänken, 1 Mülleimer
  • außerdem: nix
  • Geocache in Spielplatznähe: keiner
  • Namenserklärung: Das Thema dieses Spielplatzes ist ganz offenkundig das Klettern, wo sonst findet man einen Niedrigseilgarten und ein großes Klettergerüst. Meine drei Mädels üben hier jedenfalls immer voller Leidenschaft und Konzentration für den nächsten Kletterwaldbesuch.
  • gar nicht schön: andere Familien mögen diesen Spielplatz auch so gerne wie wir. Dort ist es immer so voll, dass es uns schwer fällt, alle Coronaregeln zu beachten. Wir weichen dann oft in den Ubierweg zu unserem Spielplatz Nummer 4 „Hüpfplatten“ aus
  • Unser Highlight: Der Niedrigseilgarten, in dem meine Mäuse prima für den Hochseilgarten trainieren können.

Unser Fazit: Wenn es in ganz Hürth nur einen Spielplatz gäbe, müsste es dieser sein!

3 thoughts on “Hürther Spielplätze – 5 – „Kletterparadies“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.