Einmal falsch ausgesprochene Worte werden bei uns mitunter so gut abgespeichert, dass in unseren Köpfen kein Platz mehr für die korrekte Sprechweise zu finden ist. Meine Eltern sagten immer „Chrisematheme“, als ich noch ein Kind war. Bis heute muss ich all meine Konzentration aufbringen, um „Chrysantheme“ zu sagen. Meist umgehe ich es und spreche von „Winterastern“.

Aurelia hat drei solcher Worte: sie „bankselliert“ gerne auf Mäuerchen, sie lässt sich gerne Finger und Zehen mit „Nagelnack“ anmalen und sie liebt „Backmänner“.

Grade erst zu Sankt Martin hat sie etliche davon gegessen, im Kindergarten, in der Schule und Zuhause. Am liebsten in der Mitte aufgeschnitten und mit Omas Erdbeermarmelade.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Goldbraun und duftend liegen sie da herum

Wir haben sogar einige selbst gebacken. Eine liebe Leserin fragte nämlich nach, ob mir beim Rezept für den Nöhjjohr in dem Eifelweihnachtsbuch bei der Hefemenge ein Tippfehler unterlaufen ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Plisch und Plum

Ich meinte zwar, mich erinnern zu können, das Rezept exakt übernommen zu haben, war aber nicht zu 100 Prozent sicher.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Backmann is back in town

Also haben wir kurzerhand zwei Bleche voll mit großen, kleinen, dicken, dünnen Weckmännern geformt und gebacken. (Natürlich nur mit einem Kopf, jetzt ist ja Weckmann-Zeit und nicht Nöhjjohr-Zeit)

 

Nun, liebe Corinna S. aus K., sowie es im Buch steht, hatte ich das Rezept aus der Eifel überliefert bekommen und so funktioniert es auch bei uns Backlaien prima. Aber wahrscheinlich reicht die halbe Menge Hefe auch schon aus, um ein gutes Ergebnis zu bekommen.

 

6 thoughts on “Backmänner

  1. Ich kenne sie als Weckmänner und Kiepenkerle (aber dann mit Gipspfeife).

    Zu den Wortschöpfunge in unsere Familie gehören
    Ommibus
    Filsatem
    Schallapalattenapparat
    Evamgelisch
    Schampe (L konnte meine Schwester lange nicht)
    ebenso hatte sie Schwierigkeiten mit Jugoslawien (Lugoslawien) und Regisseur (Ähnlich wie Deine Winteraster)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.