Ja, ihr lest richtig. Obwohl ich stets Wales oder Schottland den Vorrang gewährt habe, England mag ich auch.

Dort war ich das erste Mal mit Mama bei einem Tagesausflug von Oostende nach London, dann mehrfach beim Schüleraustausch in Bath, wieder mit meiner Mutter als Busreise von Univers, immer wieder auf der Durchreise Richtung Wales/Schottland und zuletzt 2012 beim Citroën Welttreffen in Yorkshire.

Die schlimmen Nachrichten aus Manchester wecken viele Erinnerungen an England in mir. Als 11-jährige hatte ich eine Brieffreundin in Manchester, die immer von der Stadt in höchsten Tönen geschwärmt hatte. Sie musste als 16-jährige unsere Brieffreundschaft wegen Zeitmangel beenden, weil sie plötzlich schwanger war.. Drei Jahre später meldete sie sich mit neuem Nachnamen und neuer Anschrift wieder und ich fuhr sie bei einer meiner Reisen besuchen. Ja, mir gefiel Manchester auch gut, obwohl ich keine Großstädte mag. Aber sie zeigte mir viele schöne Parks und ungewöhnliche Gebäude, die ich als Touristin niemals allein entdeckt hätte. Leider zog sie wohl erneut um, denn unser Kontakt verlor sich wieder.

Ich habe die Yorkshire Dales und den Lake District zum Wandern in bester Erinnerung, denn wir machten auf dem Weg nach Schottland immer mindestens eine Nacht Rast in einem Wandergebiet.

Mein Autorenkollege Markus Meier ist gerade auf den Kanalinseln zur Recherche unterwegs. Ich beneide ihn und habe mir das Buch schon vorbestellt. Denn dort war ich 1991 das letzte Mal, das ist eindeutig viel zu lange her.

Beim Durchsuchen alter Fotoordner fand ich dann auch noch Fotos von dem 15th International Citroen Car Clubs Rally in Harrogate. Einige davon will ich euch zeigen, das war Anfang August 2012, Aurelia war noch keine zehn Monate alt. Wie schnell doch die Zeit vergeht!

 

Spannend, so ein Fährhafen!
Ich muss nicht laufen können, um bei der Kinderdisko mitzumachen
Zähneputzen in der Kajüte
DU! zeigst mir jetzt das Festgelände!
Die Kinderkarre mit eigenem Nummernschild
Standesgemäßer Parkplatz
Die erste Nacht im Zelt war prima
Schön hier!
Haaaaaallo!
Schicker Bus
Größenvergleich
Ausflug nach Harrogate
Körperpflege kommt auch im Campingurlaub nicht zu kurz

 

3 thoughts on “Fernweh nach England

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.