Alle in unserem Bekanntenkreis machen sich Gedanken um Aurelias Gebiss. Denn jedem zeigt sie ihren Wackelzahn. Jeder sieht den neuen Zahn dahinter. Und jeder, aber auch wirklich jeder, weiß dazu einen klugen Rat. Hier eine kleine Auswahl:

  1. Er muss gezogen werden, wenn nicht vom Zahnarzt, dann von der Mama.
  2. Wir müssen SOFORT zum Zahnarzt, heute noch, die haben für solche Notfälle doch immer Zeit im Terminplan.
  3. Alles gut, der Milchzahn wackelt ja schon.
  4. Aurelia soll selbst so viel dran wackeln und drehen, bis er raus kommt.
  5. Vollkommen egal.
  6. Wenn das länger dauern sollte, muss der alte Zahn gezogen werden.
  7. SOFORT ziehen lassen (Rat am Sonntagnachmittag bei einer Wanderung im Wald)
  8. Der muss UNBEDINGT SOFORT raus, sonst wird der neue Zahn krumm.
  9. Ja, wir hatten so etwas auch. Bei allen Kindern und allen Milchzähnen. Jeder einzelne musst gezogen werden, weil keiner schon ausgefallen war, wenn sein Nachfolger kam. Wir haben mehr Zeit beim Zahnarzt als in der Grundschule verbracht. Und diese Schmerzen, die die armen Kinder dabei immer hatten. (…) (das setzte sich noch jammervoll eine gefühlte Ewigkeit fort, bis ich mein verängstigtes Kind wegführte, das eigentlich nur voller Stolz seinen ersten Wackelzahn zeigen wollte)

Wie gut, dass Aurelia so ein heiteres Gemüt hat und schon dem nächsten potentiell interessierten Menschen gleich wieder den Wackelzahn zeigt.

Ich bin da anders und ärgere mich über so viel Taktlosigkeit in ihrer Gegenwart.

Unsere Zahnärztin meinte am Telefon, ich brauche nicht mit der Maus vorbeikommen. Schon gar nicht sofort oder eilig.  Das Haifischgebiss komme relativ häufig vor und wir sollten erst einmal abwarten. Wenn der Milchzahn mehr als zwei Wochen nach dem Durchbruch seines Nachfolgers nicht wackelt und nach weiteren zwei Wochen nicht ausgefallen ist, sollen wir kommen. Sonst reichen gründliches Putzen und Geduld. Okay, das deckt sich mit meinem Bauchgefühl, kommt von einer Fachfrau – wird gemacht!

3 thoughts on “Haifischalarm

  1. Ich find es nicht in Ordnung,das man das als Haifischgebiss bei den Kindern nennt.

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Simsch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.