Die Aurelifee macht’s möglich: wünscht euch was!

Hallo, ihr Lieben!

Wir leben noch, auch wenn es im Blog anders aussieht. Unser Juli wird genauso arbeitsreich werden wie der Juni. Von all unseren Ausflügen und anderen Erlebnissen zu berichten, wird mir nicht gelingen.

Also dürft ihr euch etwas wünschen: Womit soll ich anfangen?

Luis und seine Mama haben sich Lamatrekking und Kuhkuscheln gewünscht.

Außerdem im Angebot:

Schwebefähre, Fahrraddraisine, Bergwerk – Museen, die auch Kinder begeistern – Burg, Brücke, Kirche – Zoo, Tierpark, Wildpark – natürliche Höhlen, künstliche Berge – Baumwipfelpfad, Geocaching, Mauswandern – Dampfbahn, Märchenwald, Kirmes – Erlebnisbauernhof, Heidelandschaft, Gesenkschmiede

Vielleicht ist ja der eine oder andere Tipp für einen Ausflug in den Ferien dabei.

 

9 thoughts on “Lebenszeichen – und Leserbefragung

  1. Schwebefähre, Fahrraddraisine,Mauswandern,Höhle und Kirmes!

    und ein allgemeines Update zu euch:-)

    weiterhin schöne Ferien

    1. Ist notiert, liebe Sabrina.

      Wir haben noch gar keine Ferien, aber die letzte Schulwoche ist die stressigste: Transition Day (neues Klassenzimmer, neue Lehrerin), Disney Day (große Aufführung mit Gesang und Tanz), International Day (alle Nationen an der Schule haben eigene Stände mit Infos, Leckereien,…), Schulranzenprobetragen, Ferien-PlayDates verabreden für die Kinder, Schultütenbasteln verabreden mit anderen Müttern, Bücher zurück in die Biblikothek, neue Schuluniformen anprobieren und bestellen, Schulkantinenrechnung bezahlen,…

        1. Sie ist ja in einer internationalen Schule mit englischem Schulsystem. Deshalb wurde letzten September schon mit den vierjährigen Kindern in der Reception ganz langsam und spielerisch mit Lesen, Schreiben & Co. begonnen, damit in Year One (ab Ende August für die Fünfjährigen) genauso entspannt weiter gemacht werden kann. Sie bekommt auch schon richtige Zeugnisse und hat einen festen Stundenplan. Mo und Mi ist Sport, jeden Tag je eine Stunde Deutsch, Literacy, Mathe und Kreatives.

    1. Mach ich gerne, aber bei der Heide ist es eher ein Erfahrungsbericht als Information, dort kennst du dich deutlich besser aus, du wohnst ja gleich nebenan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.