Ihr seht mich sehr erleichtert. Das überarbeitete Manuskript wurde gestern von meiner Lieblingslektorin Amrei an ihre Kollegin Anna weiter geleitet, die nun aus Text, Karten, Höhenprofilen und Fotos ein Gesamtkunstwerk zaubert. Zeitlich genau passend hatte ich gestern meine Fotoauswahl fertig gestellt und übermittelt.

Das Cover ist schon fertig. Liebe Mütter von halbwüchsigen Töchtern mit Essstörungen, seht selbst: Man braucht kein Size Zero um auf ein Cover zu kommen! Ist dann zwar kein Mode-Weekly, wird dafür aber von mehreren Tausend Pilgern mehrere Wochen lang täglich am Herzen, in der Hand oder in der Hosentasche getragen.

Ab Februar könnt ihr den Pilgerweg nach Rom im Handel (online und stationär) oder – noch besser – direkt im Shop des Conrad Stein Verlags erhalten.

Ein Gedanke zu „Endspurt bei der Via Francigena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite