Der GR221 am Cuber Stausee

Bei Bergwelten könnt ihr online nachlesen, wo ich in den letzten Tagen mit meinen Gedanken war. Ich habe knapp und sachlich die Etappen des GR221 beschreiben sollen, zu denen es wohl Anfang Februar in der Printausgabe einen Erlebnisbericht geben wird.

Dieser Fernwanderweg GR221 heißt offiziell Die Route der Trockensteinmauern und führt von Port d’Andratx ganz im Westen Mallorcas einmal quer über das Tramuntana-Gebirge bis nach Port de Pollença kurz vor der Halbinsel Formentor. Diesen Weg habe ich bei meinen Recherchen zu den Rundwanderungen auf Mallorca mehrfach gekreuzt oder bin einige Kilometer auf ihm gelaufen. Ein fantastischer Fernwanderweg, ich kann ihn nur empfehlen. Wer jetzt dort wandert, wird insbesondere bei Valldemossa vom Farbenspiel der Mandelblüte überwältigt sei, kommt aber möglicherweise auf den weiter nördlich gelegene Etappen in den Schnee.

Dieses Projekt war für mich eine interessante Erfahrung. Schnell rein ins Thema, schnell geschrieben, schnell gelesen (danke Silke), schnell fertig. Einerseits schön, weil ich nun wieder den Kopf für andere Themen frei habe. Andererseits genieße ich aber auch die langsame Entwicklung bei längeren Buchprojekten, denn dann kann ich gewissenhafter arbeiten, ausführlicher recherchieren und anschaulicher formulieren. War hier gar weder gewünscht noch nötig, der Auftraggeber schickt Dank und Lob in jeder Mail. Nur schade, dass keine Vor-Ort-Recherche nötig war. Das ist bei solchen Aktionen leider kein Thema. Dabei wäre ich jetzt wirklich viel lieber in der mallorquinischen Mandelblüte als in der rheinischen Schmuddelwettertristesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.