Wir haben traumhaftes Wetter hier im Fichtelgebirge. Nachts Minustemperaturen, tagsüber bis zu 13 Grad. Dazu strahlenden Sonnenschein.

Wir rodeln jeden Tag, die Hunderunden ziehen sich mitunter auf 3-4 Stunden, Aurelia macht einen Skikurs. Meine Mutter liegt auf dem Balkon und liest Buch um Buch. Heute morgen waren wir schon mit den Schneeschuhen unterwegs, bis allen Mitwanderern, der Trainerin, Bathida und mir die Zungen aus dem Hals hingen. Aber wahrscheinlich nur zum Teil der Anstrengung geschuldet, sondern eher der Hitze.

Schaut selbst, wie wundervoll das Wetter ist:

So, jetzt müsst ihr mich wieder entschuldigen. Caris Mittagsschlaf ist vorbei und der Rodelhang ruft.

1 thought on “Sonnenbrandgefahr beim Rodeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.