Wenn heute bei uns eingebrochen würde und der Dieb sich nicht schon im Flur alle Knochen bricht, würde die Polizei unter Garantie ins Protokoll schreiben: „Täter haben alle Schränke ausgeräumt und die Wohnung verwüstet.“ Damit würde aber dem armen Einbrecher Unrecht getan.

20160810_173731 20160810_173528 20160810_173537 20160810_173604

Hier sieht es so aus, wie es einen Tag vor dem Start zu einer Recherchereise immer bei mir aussieht, seit ich Kinder habe. Meine Recherchesachen sind schnell gepackt: Karten, Notizblock & mindestens vier Stifte, GPS, Kamera, Weste, Rucksack, Regenjacke, Trekkingschirm und Wandersandalen sind ein eingespieltes Team und hüpfen quasi allein ins Auto.

Was aber für die Kinder und den Hund alles bedacht und eingepackt werden muss, ist heftig und grenzt für mein müdes Gehirn manchmal eine echte Überforderungssituation. Es geht nur in die Eifel, in die Nähe von Bitburg mit einigen Abstechern nach Luxemburg und Belgien. Ich habe trotzdem keine Lust, allzu viel nachzukaufen oder dafür sogar zurückfahren zu müssen. Im Flur, in der Küche, im Arbeitszimmer und im Spielzimmer türmen sich Berge von Bekleidung für warme, kalte und nasse Tage, Babyfutter und Fläschchen für die Nacht, Futter, Leckerli, Kamm & Näpfe für den Wuffel, Omas Erdbeermarmelade& Nutella fürs Frühstück, Babynagelschere, Haargummis, Spängchen, dreierlei Zahnpasta & dazugehörige Zahnbürsten, Anti-Ziep-Haarschampoo und -bürste, Kinderreisepässe, Internationaler Hundepass, Windeln, Feuchttücher, Popocreme, Reiseapotheke für Mensch/Minimensch/Hund, Spielzeug, Navi, Hochstühle, Gummistiefel für die Mädels, und und und. Dann noch Schwimmzeug für alle, damit mein kleines Seepferdchen in den neun Tagen nicht wieder alles verlernt.

img017

 

Wie gut, dass Aurelia auch mit den Hufen scharrt und wieder verreisen will. So haben wir gemeinsam eine Packliste erstellt, die mir richtig Freude macht:

 

 

 

Entscheidungen müssen getroffen werden: Womit werden die Minimäuse transportiert? Welche meiner vielen Tragen nehme ich mit? Kommen wir mit dem TFK Buggy überall durch oder nehme ich besser die Kinderkarre mit den großen Rädern mit, auch für Strecken, die Aurelia nicht schafft? Haben wir abends Zeit, mit ihr zu malen und Radfahren zu üben, d.h. kommen auch Malbücher und Fahrrad mit?

Silke hat schon seit einer Woche gepackt. Davon träume ich nur. Ich bin froh, wenn ich am Abreisetag früher weg komme, als bei der Italientour. Dafür fange ich auch früher mit dem Packen an.

Was ich aber jetzt schon mit Bestimmtheit sagen kann:

Eife(e)l good!

Ich freue mich schon auf die Tour. Raus aus dem Alltag, rein in die Ferienwohnung. In der Eifel kenne ich mich aus und fühle ich mich zuhause. Dennoch lerne ich bei jeder Tour wieder neue schöne Aspekte dieser Region kennen. Dieses Mal werden es vorwiegend Wanderungen in der Südeifel sein, aber auch Ausflugsziele, die ich mir für den Ausflugsführer Eifel mit Kindern näher ansehen möchte.

Ich habe nur acht Wandertage, aber etwa 20 Ideen für schöne Wanderungen. Wie gut, dass Silke bei der Hälfte der Wandertage dabei ist und ich ihr die Entscheidung überlassen kann, welche Wege wir gemeinsam versuchen.

3 thoughts on “Eife(e)l good

  1. Puh ich gebe zu, schon beim Lesen ereilen mich Panikattacken!
    Wie schaffst Du das? Auch vor Ort ist das doch eine ziemliche Herausforderung?

    Ich wünsche euch auf jeden Fall eine Menge schöner Tage und bin gespannt auf das Leseergebnis, das es ja sicher irgendwann geben wird 😉

    Liebe Grüße
    Elke

  2. Entscheidungen ich????
    Naja packen war für mich auch einfach. Problematisch war eher, dass ich ja auch für die bonner Arbeitswoche eine Tasche packen musste. Früher packen musste ich ja nur aus organisatorischen Gründen und vergessen habe ich bestimmt was.
    Ich freue mich auch wie HULLE. Mal sehen wie die Minimäuse auf den fremden Mitwanderer reagieren, von dem sie dann ja auch mal durch die Gegend geschleppt warden. Auch Aurelia habe ich bestimmt 2 Jahre nicht mehr gesehen. (Eifel-Nord Rotweinwanderweg)
    Bis nacher Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.