Früher hatte ich eine Packliste, die ich für jede Tour einfach nur abhakte, obwohl ich allein und nur mit einem 30-Liter-Rucksack unterwegs war.

Morgen starte ich mit meiner Mutter und den drei Mäusen wieder zu einer Recherchereise. Dieses Mal haben wir zu fünft „nur“ vier Koffer und drei Handgepäckstücke, wir sind ja nur zwei Wochen unterwegs. Bei der letzten Mallorcareise war es je fünfmal Koffer und Handgepäck. Das war in den Flughäfen nur mit zwei Kofferkulis und Hilfe von außen zu bewerkstelligen. Mal sehen, ob dieses Mal ein Kuli reicht.

Neben etlichen Tagestouren ist es die sechste mehrtägige Tour in diesem Jahr. Obwohl wir so viel unterwegs sind, verlaufen die Tage vor der Abreise ziemlich chaotisch. Dennoch habe ich immer noch keine grundsätzliche Packliste. In der Woche vor dem Start wird manchmal auf einem großen Blatt Papier alles aufgeschrieben, was mir in den Kopf kommt. Ich nehme mir jedes Mal vor, diese Liste für die nächste Tour zu verwahren, aber bislang ohne Erfolg.

img017Einmal habe ich mit Aurelia sogar eine Liste gezeichnet, damit sie mir beim Packen helfen konnte.

Oft stapelt sich das Gepäck aber auch listenlos im Flur, im Arbeitszimmer, in der Küche, im Wohnzimmer, überall. Ihr erinnert euch vielleicht an meinen Blog Eife(e)l good. Alles, was mir in die Finger fällt und wichtig erscheint, wird dann auf einen der Stapel geworfen, in Koffern verstaut und ins Auto oder in den Flieger geladen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit der gelassenen Erfahrung aus ungezählten Reisen achte ich nur pingelig darauf, dass gültige (!) Pässe, Führerschein, Reisedokumente, Geld, Kreditkarten und persönliche Medikamente dabei sind. Alles andere kann ich vor Ort meist auch problemlos nachkaufen.

Entspannter wäre es aber sicherlich mit einer Basisliste, die ich vor einer Reise nur regionstypisch ergänzen und dann stur abhaken muss. Vielleicht taugt dies als guter Vorsatz für 2017. Was meint ihr?

 

Hier kommt ihr ins Spiel und ich fordere euch zur Blogparade heraus:

Habt ihr Packlisten für eure Reisen? Was steht drauf? Wie kommt ihr damit klar? Gibt es zusätzlich noch eine ToDo-Liste für die Tage vor der Abreise? Habt ihr damit schon böse Überraschungen oder lustige Erlebnisse gehabt?

Ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare und Blogs, bitte bis zum 31. Januar 2017

19 thoughts on “Blogparade: Ich packe meinen Koffer (Packrituale und Packlisten)

    1. Liebe Lena,
      ganz lieben Dank für deine netten Worte und deine Teilnahme. Ich freu mich schon auf deine Packliste, muss aber erst einmal etwas machen, was mir gar nicht liegt: Meiner großen Tochter bei den Aquabeeds helfen! Basteln ist echt nicht meins!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.