Heute beginnt in Köln der Straßenkarneval. Überall wird gefeiert, gesungen, geschunkelt und gelacht. (Über die – mir leider viel vertrauteren – Schattenseiten des Karnevals schweigen wir an dieser Stelle besser.)

Die Mädels kostümierten sich heute morgen allen und sehr schnell für die Karnevalsfeier in der Schule und standen eine Stunde vor der normalen Abfahrtzeit schon in der Jacke vor mir. Prima. Unter diesem Aspekt könnte jeden Tag Karneval sein.

Nele hat seit zwei Tagen Ohrenschmerzen und bleibt bis Veilchendienstag zuhause. Das hält uns nicht davon ab, einen schönen Tag zu haben. Zuerst sind wir nach Alt-Hürth gefahren und haben uns dort den Kinderzug angesehen. Den mag sie. Die Musik ist nicht so laut, die Wagen nicht so groß, die Erwachsenen nicht so besoffen. Noch etwas schwach, saß sie im Fahrradanhänger und wurde mit Süßigkeiten überschüttet. Schön bei der dritten Tüte Minigummibärchen sagte sie: „Nein danke, so viel kann ich gar nicht essen!“, aber keiner hörte auf sie. Noch bevor der Prinz kam, war es ihr genug und wir traten den Rückweg an. Der Anhänger war voll, das Kind saß bis zum Bauchnabel in Süßigkeiten. Wie gut, dass wir in diesem Jahr schon wissen, wohin mit dem ganzen Überfluss.

Kaum waren wir zuhause, klingelte der Paketbote. Ich erwartete kein Paket, das konnte nur Verlagspost heißen. Ja, genau, die Köln-Maus! Schon über eine Woche vor dem offiziellen Verkaufsstart, großartig!

Dein Köln – Mausschlaue Freizeittipps

Puh, die Farben auf dem Cover sind greller, als ich nach dem Vorabzug ahnte. Hoffentlich bekommt keiner meiner Leser Augenflimmern davon. Deshalb mein Rat: lieber sofort reinschauen, nicht so lange das Cover betrachten…

Nele „las“ mir sofort das Buch von vorne bis hinten vor. Sie erklärte zu jedem (ihr bekannten) Bild, was man dort erleben kann.

Wir wollen euch gerne an unserer Freude teilhaben lassen und verlosen drei Exemplare dieses Buchs.

Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: schreibt mir in einem Kommentar,

  • ob ihr auch Alaaf (oder eher Helau, Ahoi, Fahr’n da, etwas ganz anderes oder gar nichts) ruft
  • mit welchem Kind ihr unsere Maus-Tipps ausprobieren werdet, wenn ihr gewinnt.
S. 60: bei uns sagt man Kölle Alaaf!

Ich lasse am Aschermittwoch (6.3.2019), am Palmsonntag (14.04.2019) und am Ostermontag (22.04.1019) je einen Gewinner ziehen, und zwar von meinen unvereidigten und dennoch gänzlich unvoreingenommenen Kindern.

17 thoughts on “Kölle Alaaf – Das Mausbuch ist da!

  1. viel Spaß beim Karneval feiern, bei uns ruft man Wuppdika!!
    die Maustipps würde ich mit meinem dann 7-jährigen Sohn gern ausprobieren, veilleicht kommt die große Schwester(13) auch mal mit, je nach Ausflugsziel, mein Großer(16) ist im Moment leider nicht für Ausflüge zu begeistern
    LG Biggy

    1. Lass mich raten, du kommst aus Wuppertal?

      Der 7-jährige passt auch am besten in die Zielgruppe (= Grundschüler) und freut sich bestimmt über Premiumzeit mit der Mama. Wobei ich mir denken könnte, dass sich die beiden Großen mit 3-D-Schwarzlicht-Minigolf oder einem Escape Room auch hinterm Ofen = Smartphone hervor locken lassen könnten.

  2. In Kronau rufen wir Hellau.
    Die Tipps würde ich gerne mit unseren Töchtern ( 4 J. + 7 J.) ausprobieren.
    Liebe Grüße

  3. Nix – weil wir immer als DRK Helfer auf der Helferseite stehen und keine Zeit haben Alaaf oder Helau zu rufen 🙂
    Unsere 5 jährige freut sich sicher über die „Maus“ 😉

  4. In Bruchhausen rufen wir Brooches Alaaf!

    Ausprobiert wird der Erstkläslerin und ihrer besten Freundin und das Tragebaby muss natürlich mit.

  5. Hallo, kenne Karneval und Alaf noch nicht so lange, bei uns heißt es Fasching 😉
    Würde die Tipps mit meiner Kleinen (4) ausprobieren
    Lg

  6. Wir rufen auch Alaaf und ich würde meine beiden Töchter zu diesen Ausflügen verführen wollen.

  7. In Berlin sagen wie weder Alaaf noch sonst was. Deshalb muss ich es mir von der Maus erzählen lassen. Ich min doch selbst noch ein Mauskind und niemals zu alt für die Mausgeschichten, werde es aber mit meiner Nichte Helene und Neffen Nael lesen.

    Gratulation zu diesem Buch

    1. Danke für die Gratulation. Es ist aber kein Buch mit Mausgeschichten, sondern ein Reiseführer über Köln, der sich speziell an Kinder zwischen 6 und 10 Jahren richtet.

  8. Wir hier in OWL rufen eher gar nix – Karneval findet hier wenig statt 🙂 Mein Sohnemann (6 Jahre) hat in der Grundschule trotzdem Rosenmontag ordentlich gefeiert aber was und ob dort etwas gerufen wurde weiss ich leider nicht. Auf jeden Fall würde er und wir uns riesig über das Buch freuen, Köln ist immer eine Reise wert!! LG

  9. Hier im Berliner Umland findet so gut wie kein Karneval statt, in der Grundschule ist sogar das Verkleiden in der Schulzeit nicht gern gesehen. Aber im Hort wurde zum Glück trotzdem ausgiebig gefeiert.
    Zu Ostern sind wir (5 und 8) wieder im Rheinland und würden uns über Ausflugtipps im Mausbuch freuen.

  10. Wir kommen aus der Nähe von Düsseldorf – sind aber tatsächlich fast lieber in Köln aus dort 😉

    Karneval wird in der Schule gefeiert, danach flüchten wir aber fast jedes Jahr nach Holland an die Nordsee.

    Mein Sohn (8) ist ein Riesen-Maus-Fan, die neue Sendung ist jede Wiche ein Muss, dazwischen werden fleißig die Sachgeschichten beinahe auswendig gelernt und das größte Highlight ist “Frag doch mal die Maus“, von daher wäre der Reiseführer genau das Richtige für ihn.

    Liebe Grüße, JS
    (von Bookcrossing )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.